MADE IN AUSTRIA:
österreichische photographische Erzeugnisse
ZUBEHÖR


 Metallwarenfabrik Austria jetzt Austria Email, Knittelfeld; ca.1937
Entwicklerschalen in verschiedenen Größen.

Für Eastman Kodak erzeugte Emailschalen.

 Dr. EMIL MAYER, Wien ca. 1927
DREMOPHOT, für Filmkameras, englische Beschriftung
2 Messbereiche, Mess-Zahlenreihe im Sucher 2x N
Bildgeschwindigkeiten 8, 12, 16, 24, 32, 64, 128
Blendenreihe 1.8, 2, 2.4, 2.8, 3.5, 4, 4.5, 5.6, 8, 11.3, 16, 22.6, 32, 45.2
Wurde in Amerika für "FILMO" Kameras mit der Bezeichnung 70-75 verkauft da er mit Blende und Ganggeschwindigkeit für die Modellreihen Filmo Modelle 70 - 75 angepasst war.

 ALFRED BAIER, Wien ca. 1928
Belichtungs-Tabelle des Wiener Lichtbildners
ALFRED BAIER

 Dr. EMIL MAYER, Wien ca. 1928
CINOPHOT, für Filmkameras, englische Beschriftung
4 Messbereiche, Mess-Zahlenreihe im Sucher 1/32, 1/4, 4, 30
Bildgeschwindigkeiten 8, 12, 16, 24, 32, 64, 128
Blendenreihe 1, 1.2, 1.4, 1.6, 1.8, 2, 2.4, 2.8, 3.5, 4, 4.5, 5.6, 8, 11.3, 16, 22.6, 32, 45.2

 Dr. EMIL MAYER, Wien ca. 1929
CONECTOR Stativ Schnellverschluß

Das Patent (pdf)      WERBUNG

 Dr. EMIL MAYER, Wien ca. 1929
JUSTOPHOT
ovaler Einblick, Empfindlichkeit in Scheiner oder Plattenempfindlichkeit ausgeschrieben, auch als Modell I und II
Mess-Zahlenreihe im Sucher 1/25, 1/5, 8 Sek. und 2 Min.
Modell E Blendenreihe 4.5, 5.6, 8, 11.3, 16, 22, 32
Modell D Blendenreihe 4.5, 6.3, 9, 12, 18, 25, 36

EDER-HECHT
HERLANGO, Wien ca. 1929
Graukeil Papier-Belichtungsmesser (Kopierphotometer)

BEDIENUNGSANLEITUNG


AHA Blitzlichtlampe
ALEXANDER HARDUNG, Wien ca. 1930
Magnesium-Blitzpfanne mit Pulver

 Dr. EMIL MAYER, Wien ca. 1930

DREMO
angepriesen als "epochale Drem Neuheit"

 Dr. EMIL MAYER, Wien ca. 1930

BILDSICHT PHOTOMETER
Exportmodell für Bildsicht Deutschland

BEDIENUNGSANLEITUNG    Das Patent (pdf)

 Dr. EMIL MAYER, Wien ca. 1931
LARGODREM, elektrischer Papier-Belichtungsmesser

BEDIENUNGSANLEITUNG

 Dr. EMIL MAYER, Wien ca. 1931
LARGODREM Tester, Graukeil für Largodrem

BEDIENUNGSANLEITUNG

 Dr. EMIL MAYER, Wien ca. 1931

THERMODREM, aus der Werbung:
Ein weiteres vorzügliches Hilfsgerät für die Vergrößerung ist der Thermodrem, ein lichtloser Wärmestrahler, welcher es ermöglicht, die stärkstgedeckten Partien von Vergrößerungen, wie zum Beispiel Wolken , oder sonstige grell beleuchtete Objekte, durch Wärme so nachzuentwickeln, daß sie vollkommen harmonisch werden.

 Dr. EMIL MAYER, Wien ca. 1931
TIEFENSCHÄRFEN SCHLÜSSEL
erhältlich für die Brennweiten 50, 75, 105, 120 und 135 mm.

BEDIENUNGSANLEITUNG

 STAFIX, Wien? ca. 1931

Stativ-Schnellverbindung
Beschriftet: JONCTION RAPIDE, QUICK JUNCTION, Made in Austria, Serien# 166

 Dr. EMIL MAYER, Wien ca. 1932
JUSTOPHOT
ovaler Einblick, verchromte Ausführung, Empfindlichkeit in 1/10 DIN
Mess-Zahlenreihe im Sucher 1/25, 1/5, 8 Sek. und 2 Min.
Blendenreihe 1, 1.35, 1.5, 1.80, 2.2, 2.7, 3.2, 3.8, 4.5, 6.3, 9, 12, 18, 25, 36

 Dr. EMIL MAYER, Wien ca. 1932
DREMOSCOP, Empfindlichkeit in Scheiner oder DIN
Blendenreihe 1, 1.6, 2.2, 3.5, 4.5, 6.3, 9, 12, 18, 25, 36 bei Scheiner-Modellen
Blendenreihe 1, 1.4, 2, 2.8, 3.5, 4, 4.5, 5.6, 8, 11.3, 16, 22, 32 bei DIN-Modellen
Mess-Zahlenreihe im Sucher 1, 2
Modell I für Normal- und Kurzsichtige (Länge zugeschoben 75mm)
Modell II für Normal- und Weitsichtige (Länge zugeschoben 86mm)

 Dr. EMIL MAYER, Wien ca. 1932
LEICASCOP, Belichtungsmesser für die Leica

BEDIENUNGSANLEITUNG engl.

 Dr. EMIL MAYER, Wien ca. 1932
CINEMETER, Exportausführung für DREM New York, englische Beschriftung

 Reichert, Wien ca. 1932
Kleinepiskop »AUSTRIA« für Vorlagen 14x14cm, Discolar 250mm

 Dr. Friedrich Reiss, Wien ca. 1932

TRIX
Photometer, der als Lichtquelle eine phosphoreszierende Scheibe hat. Der Photometer wurde zum Erregen der Scheibe mit dem Okular gegen das Licht (Himmel) gehalten.
Das Patent (pdf)

 Dr. Friedrich Reiss, Wien ca. 1932/33

TRIX
Verbessertes Modell

BEDIENUNGSANLEITUNG

 Dr. Friedrich Reiss, Wien ca. 1933

TRIX
Verbesserte Ganzmetall - Ausführung, zusätzliche Blende und eine ebenfalls phosphoreszierende Einlage an der Innenwand des Rohres zur besseren Sichtbarkeit der Messfelder.
Das Patent (pdf)

 Dr. EMIL MAYER, Wien ca. 1933
Instocine, kurze Ausführung, Empfindlichkeit in Scheiner
US Ausführung, englisch beschriftet
Blendenreihe 1, 1.2, 1.4, 1.8, 2, 2.5, 2.8, 3.5, 4, 4.5, 5.6, 6,3, 8, 9, 11, 12.5, 16, 18, 22, 25, 32, 36, 45
Ganggeschwindigkeiten 8, 12, 16, 24, 32, 48, 64, 96

ZURÜCK/BACK INDEX WEITER/NEXT